Fasching steht wieder an und passende Verkleidung wird gebraucht - Bild: annca / pixabay.com

Verkleidungsmöglichkeiten für jeden Geschmack und Geldbeutel

FASCHINGSKOSTÜME 2017 – Nerd, Angelina Jolie, Rotkäppchen ? LAST MINUTE von misstipsforyou

Gerade erst sind die Feiertage vorbei und schon steht die närrische Zeit wieder an. Da stellt sich dann immer wieder auf´s Neue die Frage welches Kostüm ziehe ich zu Fasching bzw. Karneval an. Oberste Regel ist natürlich „erlaubt ist, was gefällt“ und „je auffälliger, desto besser“. Grenzenlose Kreativität und spontane Ideen machen die 5. Jahreszeit eben aus. Schaut man sich in den Läden oder Onlineshops um, erkennt man dass es für jeden Geschmack und Geldbeutel eine Vielzahl an Verkleidungsmöglichkeiten gibt.

Im Trend 2017 liegen neben klassischen Kostümen wie Cowboy, Polizist, Prinzessin oder Pirat, nach wie vor Tierkostüme oder immer mehr aufblasbare Kostüme.

Die aufblasbaren Kostüme sind meistens sehr witzig und ermöglichen außergewöhnliche Formen, sie können jedoch, falls sie zu umfangreich sind zu Einschränkungen bei der Bewegungsfreiheit führen.

Ist man in einer größeren Gruppe unterwegs so sind einheitliche Kostüme von Vorteil. Besonders günstig sind hier Ganzkörperanzüge, die entweder in einer Farbe oder mit verschiedensten Mustern erhältlich sind. Besonders in der Gruppe kann damit ein toller Effekt beim gemeinsamen Auftreten erzielt werden.

Auch Standardkostüme lassen sich mit einfachen Accessoires, zum Beispiel bunten Strasssteinen oder bunten Perücken, noch Aufpeppen. Das erfordert ein wenig Bastelgeschick und auch etwas Zeit zur Vorbereitung, wenn es perfekt auf das Kostüm abgestimmt sein soll.

Für alle, die sich erst in letzter Minute entscheiden können, gibt es tolle Tipps im Video, wie der Abend doch noch mit einer spontan zusammengestellten Verkleidung gerettet werden kann.

Dann mal ein tosendes Helau und Aalaf allen Karneval- und Faschingsbegeisterten.