Oberfläche der Qivicon Smart Home App - Bild: Witali Schoppert

Qivicon – Smart Home leicht gemacht mit intuitiver Oberfläche

Das Thema Smart Home wird immer interessanter. Bisher war der Markt hauptsächlich von vielen kleinen Einzellösungen dominiert. Doch das hat sich jetzt endlich geändert. Seit mittlerweile über einem Jahr gibt es den Zusammenschluss verschiedener Anbieter, der von der Telekom gestartet wurde und sich steigender Beliebtheit erfreut. Unter dem Sammelbegriff Qivicon gibt es Lösungen, der bisher einzeln agierenden Unternehmen, die auf einander abgestimmt und miteinander kompatibel sind. Durch einen cleveren Schachzug, ist die Home Base, wie die zentrale Steuerungseinheit bei Qivicon heißt, in der Lage mit aktuellen und auch zukünftigen Steuerungseinheiten und Geräten per USB-Funk-Stick oder über das Netzwerk zu kommunizieren. Die Qivicon Home Base hat insgesamt vier USB-Anschlüsse um Erweiterungen (USB-Funk-Sticks) anzuschließen.

Individuell und doch gemeinsam

Wie die einzelnen Apps, die auf der Home Base installiert werden können die jeweiligen Funktionen optisch darstellen, ist den einzelnen Anbietern freigestellt. Auch die Optik der einzelnen Geräte ist weiterhin durch den Hersteller der jeweiligen Komponenten festgelegt. Die Gemeinsamkeit besteht darin, dass es Nutzern der Smart Home Lösung von Qivicon freigestellt ist, den Anbieter der App oder der jeweiligen Geräte im Qivicon Verbund frei zu wählen. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit alle entsprechenden Haushaltsgeräte von Miele in die Home Base Steuerung einzubinden und die Beleuchtung mit der Lösung Philips Hue zu realisieren.

Für die weiteren Funktionen wie Rauchmelder, Fenster und Türkontaktschalter, Zwischenstecker, Heizungssteuerung, Wassermelder oder sogar Unterputz-Schalter mit der Möglichkeit diese als „normale“ Schalterprogramme der bekannten Hersteller zu tarnen, steht eine immer größer werdende Zahl an Herstellern zur Verfügung. Hier sind die bekanntesten Homematic auf Basis von eQ-3 und Bitronhome mit dem ZigBee Funkprotokoll.

Einfach und übersichtlich

Es lassen sich neben Komfort-Funktionen auch jede Menge Sicherheitsfunktionen realisieren bis hin zur Videoüberwachung. Damit das auch möglichst einfach funktioniert, ist bei Qivicon die Software so konzipiert, das alle verfügbaren Funktionen möglichst einfach und mit ausführlichen bebilderten Beschreibungstexten realisiert werden. Dadurch lassen sich zwar nicht wie bei anderen Systemen hoch komplexe selbst programmierte Skripte ausführen, das ist aber auch nicht das Ziel von Qivicon.  Die Szenarien, Alarme und Automatismen lassen sich alle sehr bequem in einer grafischen Oberfläche zusammenstellen. Dabei wird auch berücksichtigt, dass es zu bestimmten Geräten auch nur bestimmte Funktionen geben kann. Damit sind auch ziemlich komplexe Abläufe mit einigen wenigen Klicks programmierbar. Zum Beispiel „Solange ein Fenster geöffnet ist, schalte den Strom für die Dunstabzugshaube ein“ oder „Solange das Fenster in diesem Raum offen ist, drehe die Heizung runter“. Selbstverständlich können auch zeitgesteuerte Aktionen programmiert werden. So kann im Laufe der Nutzung eine Menge an Einstellungen dazu kommen, die trotzdem übersichtlich in der konfigurierbaren Hauptübersicht dargestellt wird.

Funk macht es möglich

Die meisten der Lösungen arbeiten per Funk. Das klappt sogar erstaunlich gut, obwohl die Geräte oft mit Batterien betrieben werden, die auch nach einer gewissen Zeit getauscht werden müssen. Dabei richtet sich die Anzahl der Batterietausch-Aktionen je nach Nutzung der Geräte, im Schnitt ist das alle zwei Jahre der Fall. Wer jetzt bedenken hat, wegen der hohen Funkbelastung, sollte sich im Klaren darüber sein, das die Funkwellen eines typischen WLAN  mit wesentlich mehr Leistung erzeugt werden.

Smartes Zuhause für smarte Menschen

Wenn Sie auf der Suche nach einer einfach zu bedienenden und immer stärker wachsenden Lösung suchen, die auch noch eine immer größer werdende Anzahl an Geräten und Herstellern unterstütz, dann sind Sie bei Qivicon gut aufgehoben. Nur wenige Anbieter können jetzt schon so ein breites Spektrum an Anwendungen anbieten, die sich auch noch mit so geringem Aufwand in neue oder bereits vorhandene Wohnungen und Häuser einbringen lassen.

Was brauche ich für Qivicon?

Um die Vorteile von Qivicon zu nutzen ist in erster Linie eine Wohnung oder ein Haus erforderlich, damit die Technik auch eingebaut werden kann. Ob es sich dabei um Eigentum oder Miete handelt, spielt erst einmal keine Rolle, da die meisten Komponenten nicht nur einfach eingebaut, sondern auch einfach wieder abgebaut werden können. Zusätzlich ist noch ein Internet-Anschluss nötig, damit die initiale Einrichtung durchgeführt werden kann, danach kann das Internet von der Home Base auch ab gestöpselt werden, wobei dies zur Folge hat, das ein paar der Komfort-Funktionen nicht mehr verfügbar sind. Dazu gehört zum Beispiel die Steuerung aus der Ferne per Smartphone-App. Wer alles nutzen möchte braucht also die Internetverbindung. Zusätzlich kann für die Smartphone-App ein Vertrag mit einem Dienstleister (Telekommunikation, Energieanbieter, etc.) nötig sein, das kommt jedoch auf den persönlichen Anwendungsfall an. Für den leichteren Einstieg bieten viele der Qivicon-Partner Start-Pakete an, die oft auch vergünstigte Komponenten beinhalten.

Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch, 130297
Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt, optisch, 130297
 Preis: € 34,11
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Telekom Smarthome Starter Paket - weiß
Telekom Smarthome Starter Paket - weiß
 Preis: € 129,43
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
KONTAKT CHEMIE 71009 WL Elektronikreiniger, 200 ml
KONTAKT CHEMIE 71009 WL Elektronikreiniger, 200 ml
Prime  Preis: € 7,79
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NoTubes Dichtmittel Reifendichtmittel, mehrfarbig, 473ml, ST0061
NoTubes Dichtmittel Reifendichtmittel, mehrfarbig, 473ml, ST0061
 Preis: € 16,95
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 25. August 2020 um 7:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.