Das richtige Werkzeug für Heimwerker - Bild: stevepb / pixabay.com

Das passende Werkzeug für den Heimwerker

Um effizient arbeiten zu können, braucht jeder Heimwerker geeignetes Werkzeug. Dabei ist es egal, ob es um das Bauen, Schrauben, die Instandsetzungen im und am Haus sowie im Garten geht. Wichtig ist, dass man über eine Grundausstattung an Werkzeug verfügt, mit der die allermeisten Aufgaben erledigt werden können.

Hammer

Als Erstes sollte in einem Werkzeugkoffer eines aktiven Heimwerkers ein Hammer bzw. Schlosserhammer zu finden sein, der etwa 400 bis 500 Gramm wiegt. Der Griff sollte aus Holz und nicht aus Metall sein. Führt man jedoch meistens Arbeiten mit grobem Holz oder am Dach aus, sollte ebenfalls einen Zimmermannshammer mit Stahlrohrgriff nicht fehlen. Bei diesem besteht der Vorteil, dass Nägel in ein bestimmtes Fach eingelegt werden können und damit das Einschlagen in hölzerne Bretter vereinfacht wird. Außerdem enthält der Zimmermannshammer einen Nagelheber, der das Herausziehen von alten Nägeln erleichtert.

Zangen

Das nächste Werkzeug, was ein Heimwerker benötigt, sind eine oder auch einige Zangen. Am besten ist eine Kombizange, die isolierte Griffe enthält. Mit einer derartigen Zange ist es möglich, dünnere Drähte abzuzwicken und Schraubenköpfe oder kleinere Teile festzuhalten. Eine Wasserpumpenzange sollte ebenso vorhanden sein, da mit dieser Art von Zange Schraubverbindungen ohne viel Kraft gelöst und erneut angezogen werden können. Je nach Können und Ausrichtung des Handwerkers sind noch Grip-, Rohr- und weitere Spezialzangen sinnvoll. Für anstehende Gartenarbeiten sind je nach Bepflanzung und Größe möglicherweise noch spezielle Scheren und Gartenzangen empfehlenswert.

Schraubendreher und Spannungsprüfer

Des Weiteren braucht der Hobbyhandwerker in seiner Werkzeugkiste Schraubendreher. Optimal sind je drei Kreuzschlitzschraubendreher und Flachschraubendreher in unterschiedlichen Größen. Zudem ist es ratsam, immer auf einen 220-Volt-Spannungsprüfer Zugriff zu haben.

Säge

Für die vielen Arbeiten im Garten und den Haushalt sollte eine Handbügelsäge mit unterschiedlichen Blättern für Kunststoff, Metall und Kunststoff vorhanden sein. Idealerweise ist das Sägeblatt 300 Millimeter lang. Somit sind nahezu sämtliche Werkstoffe gut durchtrennbar.

Akkuschrauber

Selten genutzt, jedoch für den Heimwerker erforderlich, ist eine kleinere Form der Handbohrmaschine, die ein einstellbares Schlagwerk enthält. Der Akkuschrauber braucht nicht sehr leistungsfähig sein aufgrund des geringen Gebrauchs. Von Bedeutung ist, dass er über ein automatisches Spannfutter verfügt und Bohrer bis durchschnittlich zehn Millimetern aufnehmen kann.

Bohrer

Zur Bohrmaschine sollte auf alle Fälle ein Sortiment mit passenden Bohrern. Es genügen in Summe zwölf Stück, die im Durchschnitt vier, sechs, acht und zehn Millimeter dick sind, jeweils vier für Stein, Holz und Metall. Empfohlen werden ebenso passende Bits, mit denen die Schraubarbeit vereinfacht werden kann. Dies ist besonders sinnvoll, wenn beispielsweise ein Schrank installiert werden muss und dazu einige Schrauben einzudrehen sind.

Drahtbürsten mit Zubehör

Sehr wertvoll kann ebenso die Anschaffung von zwei Drahtbürsten für das Gerät sein, mit dem grobe Verunreinigungen rasch entfernt werden können. Dabei sollten entsprechende Dübel und ein geringes Sortiment von den dazu passenden Haken und Schrauben nicht fehlen.

Feilen

Zur Grundausstattung eines Heimwerkers gehören Feilen. Es genügt eine Auswahl an gewöhnlichen Schlüsselfeilen sowie kleine oder eher mittelgroße Flachfeilen, jeweils mit grobem und feinem Hieb. Sind Arbeiten an Rohrleitungen zu erledigen, sind anstelle der Flachfeilen, bevorzugt Halbrundfeilen herzunehmen. Aufgrund der Rundung kann der Grat, der durch den Sägevorgang entsteht, besser abgefeilt werden.

Beiteln

Für die Holzbearbeitung sind noch Beitel sinnvoll. Hier reicht jeweils ein Flachbeitel in kleiner und mittlerer Größe im Normalfall aus. Diese Beitel können nicht nur für das Bearbeiten von Holz verwendet werden, sondern ebenso um mit Kunststoff oder weiteren weichen Werkstoffen zu arbeiten.

Steinmeißel

Sehr nützlich ist ebenfalls ein kleinerer und mittlerer Steinmeißel. Denn immer wieder ist etwas von einer Fliese oder von einem Stein abzutrennen.