PublicDomainArchive / pixabay.com - Bild: Welcher Ventilator macht den meisten Wind

Welcher Ventilator macht den meisten Wind

Ob Tisch-, Stand-, Boden-, oder Turmventilator, Wind machen sie alle. Doch welcher kühlt am effektivsten und passt in die eigenen vier Wände? In diesem Test vergleichen wir fünf Modelle, Sie entscheiden welcher am besten zu Ihnen passt!

Der Deckenventilator

Deckenventilatoren gibt es in Verschiedenen Größen und Formen. Wichtig für den optimalen Wind sind die Flügel: Form und Anzahl bestimmen letztendlich die Leistung des Gerätes. Je mehr Flügel verarbeitet wurden, desto mehr Luft wird pro Umdrehung aufgewirbelt. Entscheidend ist auch die Raumgröße, fünf Flügel sollten es bei einem großen Raum schon sein, bei einem kleinen reichen drei.

  • Vorteil:
    • Dieser Ventilator ist Platzsparend da er nirgends herum steht, der Wind wird gleichmäßig im Raum verteilt
  • Nachteil:
    • Es sammeln sich schnell Staubreste die herumgewirbelt werden wenn man den Deckenventilator nicht regelmäßig reinigt

Der Tischventilator

Haben Sie keinen Platz für einen großen Ventilator oder nicht die Möglichkeit ein festes Gerät zu installieren, empfiehlt sich der kleine Tischventilator.
Er reicht um eine Person zu kühlen, zum Beispiel am Schreibtisch im Büro oder im Lieblings Lesesessel.

  • Vorteil:
    • Der Tischventilator ist mobil und günstig
  • Nachteil:
    • Oft werden Batterien benötigt, einige Geräte sind zu laut für ihre geringe Größe

Der Standventilator

Wie der Name schon sagt, steht der Standventilator auf einem Ständer.
Fast alle Modelle lassen sich in Windstärke und Winkel regulieren und es gibt eine Schwenkfunktion. Dies macht den Standventilator zum optimalen Gerät für alle Räume, die nicht das ganze Jahr über gekühlt werden müssen – im Winter lässt er sich einfach wieder verstauen.

  • Vorteil:
    • Flexibel einsetzbar
  • Nachteil:
    • Steht während der Benutzung im Raum und wirkt je nach dem nicht dekorativ

Der Turmventilator

Ein neues Design bietet der moderne Säulen – oder Turmventilator.
Platzsparend und unauffällig fügt er sich wie ein schmales Regal im Raum ein.
Luft wird von der einen Seite angesaugt und auf der anderen der Länge nach wieder heraus geblasen. Fast jedes Modell hat eine Schwenkfunktion die eine gleichmäßige Verteilung der Luft gewährleistet. Preisgünstige Geräte sind unter Umständen jedoch etwas lauter als der normale Standventilator bei gleicher Leistung.

  • Vorteil:
    • Besonders Platzsparend
  • Nachteil:
    • Manche Geräte sind etwas lauter als vergleichbare Produkte

Ventilatoren ohne Rotor

Wie ein Gerät aus der Zukunft sehen die neuen rotorfreien Ventilatoren aus, und bieten dabei einiges an Neuerungen:
Der Wind wird im Fuße des Gerätes durch einen Motor erzeugt und durch Schlitze am oberen Teil des Gerätes heraus geblasen. Dabei sind die neuen besonders stylischen Geräte auch noch meist stufenlos regulierbar. Auch die Leistung kann sich hier sehen lassen, der Wind verteilt sich stärker und konstanter. Allerdings kosten die neuen Top Geräte durchschnittlich dreimal mehr als Standard Ventilatoren.

  • Vorteil:
    • Stylisch und effektiv
  • Nachteil:
    • Preislich eine höhere Klasse